Schon zum 3. mal organisierte der DJK- Nußdorf einen Schlittschuhkurs  für Anfänger und Fortgeschrittene in Inzell. An diesem Kursangebot nahmen 19 Kinder aus Nußdorf und Traunstein teil.

Nachdem alle Kinder mit Schlittschuhen ausgestattet waren, ging es los. In Zusammenarbeit mit Frau Ursula Stief vom Deutschen-Eislaufclub-Inzell-Frillensee e.V. lernten die Kinder in  der Max-Aicher-Arena in vier spannenden Unterrichtseinheiten verschiedene Techniken kennen und anzuwenden. Mit Hilfe der Übungsleiter des DEC Inzell wurden die Teilnehmer in drei Leistungsgruppen eingeteilt. 

In der Anfängergruppe lernten die Kinder nach dem ersten Kontakt mit dem ungewohnten Untergrund verschiedene Techniken kennen. Nachdem die ersten Unsicherheiten überwunden waren, war der immer größer werdende Spaß bei den Kindern deutlich zu erkennen. Die jungen Schlittschuhläufer machten von Woche zu Woche immer mehr Fortschritte, so dass alle Kinder und Jugendliche am letzten Tag keine Bierkiste, als Schlittschuhlaufhilfe, mehr benötigten und Ihre Runden ohne Hilfsmittel auf dem Eis drehten. 

Nicht nur Neulinge waren auf dem Eis zu sehen, auch bereits Fortgeschrittene, die schon zum zweiten mal den Kurs besuchten, konnten Ihr Können unter Beweis stellen und Ihre Erfahrungen vertiefen und neue Techniken erlernen. So wagte sich so mancher Eiskunststar an Drehungen wie die Schraube und einfache Figuren, wie den Flieger, heran.

Dass Schlittschuhlaufen nicht nur was für Eisprinzessinnen ist konnten die Teilnehmer bei dem Spiel "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?" den Eltern zeigen. So manches Ausweichmanöver brachte die Eltern zum Staunen und die ein oder andere Bremsaktion verfolgten die Eltern mit geschlossenen Augen. Doch am Ende waren alle gefangen und stolz erhielten die Kind und Jugendlichen eine Urkunde für Ihre tollen Leistungen.

MK

   
© ALLROUNDER