Suchen  

   

Unsere Sponsoren  

   

Google Werbung  

   

 

Neu formiert unter Trainer Markus Putze und Kay Hospach mit Unterstützung von Torwarttrainer Peter Enslinger begannen die E-Mädels bereits vor den Sommerferien mit dem Training für die neue Saison. Aufgrund der nicht durchwegs positiven Erfahrung mit der Flexibilität des Bayerischen Fußballverbandes entschloss man sich zusammen mit der Jugendleitung die Mannschaft nicht für den Regelbetrieb anzumelden, sondern auf Freundschaftsspiele gegen andere Mädchenmannschaften zu setzen. Direkt nach den Ferien ging es wieder mit dem Training los, und weil die Fußballbegeisterung so groß war, wurde das zweimal die Woche angebotene Training sehr gut angenommen.

Am 14.09. kamen die Mädels von Weildorf zum Freundschaftsspiel nach Nußdorf, das sogleich mit 5:0 gewonnen werden konnte. Die Mädels freute das umso mehr, als sie doch letztes Jahr teils recht deutliche Niederlagen hinnehmen mussten.

Am 22.09. ging es ersatzgeschwächt nach Babensham. Dort nahm man das Angebot einer Torwartausleihe dankbar an, und verlor in „drei Dritteln“ denkbar knapp mit 2:3.

Am 30.09. war man in Otting zu Gast. Dort war man zwar fast vollzählig, musste aber dem Gastgeber eine sehr gute Jugendarbeit attestieren. Dieser dominierte das Spiel deutlich und konnte Nußdorf 4:0 besiegen. Schön dabei zu sehen war, dass die Niederlage erfolgreich begrenzt werden konnte.

Am Tag der deutschen Einheit ging man in ein Trainingsspiel gegen die F-Buben der DJK. Hier gelang es den Mädchen knapp mit 5:4 die Vertreter des „starken Geschlechts“ zu bezwingen.

Diesen Schwung nutzend, konnten die Grassauer Mädels mit 7:0 am 06.10. nach Hause geschickt werden.

Am 14.10. kam das Aushängeschild des Damen- und Mädchenfußballs in Südostbayern – der SV Saaldorf - zu Gast. Dieser Nachwuchstruppe der Bayernligamannschaft unterlag man mit 1:4 mit erhobenen Haupt.

Eine Woche später schaute sich die ganze Mannschaft dann zusammen in Saaldorf das Bayernligaspiel der dortigen Damen gegen Schwaben Augsburg an. Dabei sahen sich die Mädels so manche Tricks und Taktiken ihrer Vorbilder ab. Nachdem man die gesamte Hinrunde sehr großes Glück mit dem Wetter hatte (kein Spiel oder Training fiel wegen schlechten Wetter aus) war Petrus beim Abschlussspiel gegen den FC Hammerau den Nußdorferinnen nicht mehr hold. So verschob man das letzte Spiel der „Hinrunde“ ins neue Jahr.


Für die DJK Nußdorf spielten und trainierten in der E-Mädels-Mannschaft:
Stehend von links: Sarah Blank, Lena Hospach, Rose Strähhuber, Magdalena Parzinger, Elisabeth Wagner
Kniend von links: Leni Grafetstetter, Verena Eder, Josi Bolz, Sophie Putze, Eva Philip

 

So lange das Wetter noch mitspielt wird noch jeden Montag und Mittwoch von 17:00 – 18:30 Uhr draußen trainiert. Spätestens Anfang Dezember geht es in die Halle (immer Freitags von 16:00 – 17:00 Uhr).

Neue Spielerinnen sind immer gern gesehen. Nähere Infos gerne bei Markus Putze (0151/20205264).

   
© ALLROUNDER